SIE SIND HIER:>ERFAHRUNGSBERICHTE
ERFAHRUNGSBERICHTE 2017-07-11T10:13:33+02:00

Phillipp Lutte Ludmann

Wir waren am Samstag, 04.02., bei Peter in seinem neuen Studio in Hattingen zu einem Personal Training. Wir haben einmal alle wichtigen Grundübungen für die verschiedenen Muskelgruppen gemeinsam durchgesprochen und anschließend praktisch durchgeführt. Die verschiedenen Übungen haben wir alle, unter Peters Anleitung, im PIT Stil ausgeführt. Das Personal Training war absolut lohnenswert und ist absolut weiter zu empfehlen. Durch das PIT-System kann man in jeder einzelnen Wiederholung das Maximum aus seinem Muskel raus holen. Ich habe endlich das erste mal so richtig meine persönliche Schwachstelle, den Rücken, effektiv ansteuern können. Sicher bedarf es jetzt viel Zeit und viel Training um das Gelernte richtig anzuwenden, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Danke Peter, für das Training und die neuen Impulse, die du uns gegeben hast. Ich kann das Training bei Peter in Hattingen jedem empfehlen, der eine neue Herausforderung in super Trainingsathmosphäre sucht.

Hellas Zteiz

Wollte hier noch einmal ein Lob da lassen!

Habe gestern für mehr als 3 Stunden nicht nur meine Ausführung optimiert sondern auch einige gute Ratschläge bekommen wie ich weitere P.I.T-Ansätze in meinem gym umsetzen kann.
Ich bin mit großen Erwartungen angereist und kann nur sagen, dass es sich vollkommen gelohnt hat! Nicht nur menschlich sondern auch fachlich top!!
Bis zum nächsten Treffen 💪🏻☺️

Amy Klotz

Meine Meinung zum Training mit Peter: absolut empfehlenswert für alle die, die das Beste aus ihrem Training herausholen möchten und ihre Muskeln zerbaersten möchten😝!

Mit seiner sympathischen Art und den anschaulichen Erklärungen, war ich innerhalb weniger Minuten bei meinem Training mit Peter voll von seinen Methoden überzeugt!
Nach drei Stunden habe ich sehr viel dazugelernt und hatte den Muskelkater meines Lebens😅

Mit Peter hat man einen Coach, der neben dem harten Training auch die Leidenschaft und den Spaß am Fortschritt verkörpert!
Ich freue mich riesig auf mein nächstes Training und die weitere Zusammenarbeit und kann nur sagen, dass ich mehr als überzeugt bin !!

Vielen Dank Peter für diese tolle Erfahrung😃😄!

Facebook-Eintrag

Jennifer Lazar

Ich hatte heute mein erstes Training bei Peter Baers und kann nichts anderes sagen außer: WOW!!

Bislang hatte ich Probleme dabei, die gewünschten Muskeln gezielt anzusteuern. Seine Trainingsmethoden sind hierzu die beste Methode !! Noch nie habe ich so gezielt arbeiten können!

Ich bin absolut begeistert! Zudem ein sehr netter sympathischer Mensch! Es lohnt sich auf jeden Fall!! Weiter so

Alexander Ro

Ende 2015 habe ich an einem PIT Seminar von Peter teilgenommen. Letztes Wochenende – ziemlich genau 1 Jahr später – folgte dann das erste Personal Training, ebenfalls in Bochum.

Das Seminar bietet einen tollen Einblick in das PIT System! Bei dem personal Training wurde 3h lang auf meine Schwachstellen, Fragen und Wünsche eingegangen! Absolut Top! Würde es jeder Zeit wieder machen!

Empfehlenswert für alle Eisensportler…

Danke Peter und VG!

Christoph Greiner

Braucht man, wenn man selbst Trainer ist, einen Trainer ?

Antwort: Ein ganz klares JA!

Nach einer Schulter OP war ich jetzt doch für fast 9 Monate trainingstechnisch außer Gefecht was meinen Oberkörper angeht. Und da man an sich selbst doch mehr und schneller ändert und nicht die Geduld hat ein System oder einen Ansatz mal länger zu testen, braucht man eben jemand, der einem wieder eine Richtung vorgibt. Und das Ganze sachlich und nüchtern von der Seitenlinie aus betrachtet.

Für sowas ist man bei Peter Baers genau richtig.

Er schaute sich mein Training und die Ausführung an und zusammen haben wir Übungen gefunden, die ins P.I.T. passen und gleichzeitig mein Schulter und Brusttraining wieder möglich machen.

2 – 3 Stunden mit einem richtig guten Trainer ersparen einem meist Monate oder Jahre sinnlosen Hebens von Gewichten ohne Sinn und Verstand und auch ohne Erfolgt, was viele am Ende den Sport verfluchen lässt oder sie in die Fänge von Youtube Fitnessathleten treibt.

PIT ist für Anfänger sowie Fortgeschrittene und auch für Sportler in der REHA Phase super geeignet.
Vereinbart einen Termin für ein Training oder besucht eins der vielen Seminare. Es lohnt sich.

Eugen Gilgenberg

Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich im Internet über das Thema Fitness schlau zu lesen. Videos, aber auch Berichte in Texform bieten jedem kostenlos die Möglichkeiten sich über die Themen Ernährung und Training zu informieren. Aber eben nur in der Theorie.

Das ist der große Unterschied zu einem Personal Training mit einem erfahren Trainer, der diesen Sport selbst liebt und lebt!
Hier geht man in die Praxis und schaut ob deine bisherige Ausführung überhaupt richtig ist, beziehungsweise das Maximum aus dir rausholen kann.

Peter ist nicht nur ein fantastischer Coach, sondern auch sonst ein sympathischer Typ!

Ohne großes Drumrumreden bringt er die Sachen auf den Punkt, gibt dir sehr viele und hilfreiche Tipps. Und alles wird direkt in die Praxis umgesetzt, kontrolliert und solange ausgeführt bis es sitzt!

Das 3-Stündige Personal Training hat mir soviele Infos gegeben, dass ich mir anschließend alles nochmal für mich notiert habe.

Das Wichtigste: Ich habe die Muskeln so krass gespürt, wie noch nie zu vor!

Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal da und kann es daher jedem nur empfehlen!

Lukas Missler

Feedback zum Personal Training bei Peter Baers:

Im Juni 2013 habe ich angefangen zu trainieren und habe (leider) relativ schnell zu spüren bekommen, dass das klassische Volumentraining nichts für mich ist. Mit der Zeit kamen einige Beschwerden in den Knien und in den Schultern sowie andere gesundheitliche Probleme dazu (nicht nur bedingt durch den Sport). Ich musste dann einige Einschränkungen machen und konnte schmerzbedingt keine Kniebeugen mehr machen und Kreuzheben nur in stark abgewandelter Form. In letzter Zeit (Anfang/ Mitte 2016) musste ich sogar fast alle freien Übungen auslassen, sodass ich sogar schon am überlegen war, den Sport ganz aufzugeben; das wollte ich jedoch nicht.

So kam es dann, dass ich mich nach schonenderen aber trotzdem effektiven Trainingsweisen umsah. Ich stieß schnell auf Peter Baers, der mit seinem Prinzip von Einzelwiederholung und Technik-fokussiertem Training schnell mein Interesse weckte.
So kam es dann, dass ich ihm einfach mal eine unverbindliche E-Mail schickte, um einfach mal seine ehrliche Meinung zu meiner Situation in Bezug auf sein Trainingsprinzip zu hören. Er antwortete immer schnell und hat mich am Tag darauf sogar angerufen. Dabei haben wir dann ein Personal Training über 3 Stunden vereinbart und ich bekam sehr schnell für die kommende Woche einen Termin.

Peter hat sich dann auch wirklich die vollen 3 Stunden Zeit genommen, mir seine Techniken erklärt und beigebracht. Gleich zu Beginn fingen wir an mit Kniebeugen, welche ich ja schon seit einiger Zeit nicht mehr machen konnte und siehe da, ich konnte dank Peter wieder normal Kniebeugen. Natürlich waren die Schmerzen nicht ganz weg, das darf man nicht erwarten, aber sie waren in einem gut erträglichen Rahmen.
Auch meine Schulterprobleme bei diversen Drückübungen waren wie dank den Einzelwiederholungen und der Fokussierung auf die richtige Technik wie verschwunden. Ebenso konnte ich das richtige Kreuzheben und andere wichtige Übungen lernen. Nach dem Training hatte ich dann noch ein paar Stunden Zeit, bis mein Bus kam und ich hatte die Gelegenheit, den Rest des Tages im PLZ Bochum mit Peter zu verbringen und konnte ihn alles Mögliche rund ums Training und Ernährung fragen. Gegen Ende des Tages konnte ich ihm sogar bei seinem eigenen Training zuschauen.

Alles in Allem bin ich unglaublich zufrieden mit dem Termin bei Peter Baers in Bochum; ich hätte nicht gedacht, dass mir dieser Tag und dieses Personal Training so viele Erkenntnisse bringt. Natürlich muss man dafür auch sein Geld bezahlen, jedoch sind die Preise bei Peter überaus fair und auch gerechtfertigt. Ich kann sagen, dass mir dieser Tag so viele neue Erkenntnisse und Motivation gebracht hat, dass dieses Erlebnis eigentlich kaum mit Geld zu bezahlen ist.

Ich kann nur jedem empfehlen, zumindest einmal das P.I.T.-Training zu probieren und sich von Peter Baers beraten zu lassen.

Danke Peter!

Facebook-Eintrag

Stefano Car

Nach einigen Überlegungen habe ich letzten Samstag tatsächlich ein 2-stündiges Personal Training bei Peter Baers absolviert. Warum „Überlegungen“ und „tatsächlich“? Weil ich prinzipiell von dem ganzen Hype -Jeder macht auf einmal einen auf Personal Trainer – nicht so viel halte.

Im Endeffekt ist es ja ganz „einfach“ … Training, Ernährung und Erholung. Informationen dazu findet man an jeder Ecke im Internet. Sei es Youtube Channels, Instagram, Facebook oder Foren. Wer ganz klassisch unterwegs ist, hat sogar noch eine ganze Reihe Bücher zu Hause. Was früher noch mühevoll durchgelesen und interpretiert werden musste, wird einem heute per Video direkt vorgemacht. Also warum bei jemandem ein Personal Training absolvieren?

Darüber hinaus trainiere ich schon etwas mehr als 10 Jahre nun und habe von Anfang an alles gelesen und verfolgt was mir in die Finger kam. Alles getestet und bin zu diversen Treffen und Seminaren gefahren um mir alles zeigen und erklären zu lassen. Also bin ich doch eigentlich perfekt ausgebildet. Sollte man meinen.

Aber am Samstag wurde ich mal wieder eines Besseren belehrt!!!

Das Personal Training hat mir richtig viel gebracht. Wir sind die wichtigsten Übungen durchgegangen und haben die Technik analysiert. Nicht theoretisch, sondern direkt in der Praxis. Die kleinen Tipps und Tricks sind Gold wert. Man hätte mir wahrscheinlich 100 mal schreiben können „Du musst das so und so machen“ oder mir ein Video von einer ordentlichen Ausführung zuschicken können; Doch die Bewegungsabläufe, die man sich über Jahre angeeignet hat, sind ein so fester Automatismus, dass man ohne externe Beobachtung und Unterstützung nicht wirklich merkt worauf es ankommt. Samstag mehrmals den „Aha Effekt“ gehabt. Zugehört, verstanden, umgesetzt und erst durch Peters Eingriffe in meiner Ausführung wirklich gemerkt wie der Bewegungsablauf sein muss.

Ferner sieht ein Coach auch die Schwachstellen und kann diese direkt ansprechen und Vorschläge einbringen um diese zu verbessern. So wurden mir Samstag eine ganze Reihe Tipps zum Thema Mobilität der Schulter ans Herz gelegt, was wiederum positive Effekte auf mein Training in Zukunft haben wird.

Samstag habe ich meine Muskeln ganz isoliert ansprechen können. Gerade im Bereich der Schulter hat mir das immer Probleme gemacht und auf einmal war Seitheben mit 2-3Kg schon gar nicht so leicht. Wenn man bedenkt wie sonst jeder 2. Im Studio (Ich auch) ohne optisch herausstechende Schultern schon 12,5-15Kg benutzt, kann man sich anschließend nur am Kopf kratzen und sich eingestehen, dass man wohl jahrelang nur heiße Luft produziert hat.

Fazit:

Man kann sich jahrelang alles durchlesen, angucken, testen, über nicht eindeutig zu beantwortende Fragen wie: Welche Übungen sind die Besten? Welcher Trainingsplan ist der Beste? Welches Trainingssystem ist das Beste? Welche Eiweiß Marke ist die Beste? Welcher Booster ist der Beste? Wieviel Gramm von welchem Supp soll ich zu welcher Uhrzeit einnehmen? Und so weiter … nachdenken und sehr viel Zeit und Geld darein investieren,

Oder …

Man lässt es sich von jemandem zeigen, der weiß worauf es wirklich ankommt. Dadurch spart man nicht nur eine Menge Geld auf lange Sicht gesehen, sondern auch Zeit und diese ist nicht nur in diesem Sport ein sehr wichtiger Faktor.

In diesem Sinne ärgere mich eigentlich nur das Angebot nicht schon früher in Anspruch genommen zu haben und kann nur „Danke Peter“ sagen.

Facebook-Eintrag

Manuel Romberg (per E-Mail)

Lieber Peter! Vielen Dank für das tolle und lehrreiche Seminar am 2.07.2016.

Du hast die Inhalte deines Seminares gut rübergebracht und viele neue Sichtweisen eröffnet. Besonders ein Satz von Dir ist mir ganz in Erinnerung geblieben. Man will das Training ja auch noch machen, wenn man 50 oder 60 ist. Deine Methode der Ausführung ist da wohl genau der richtige Weg.

Ich selbst bin Physiotherapeut. Der richtige Link zwischen Rehatraining und Leistungstraining hat mir aber immer gefehlt. Mit deinem Training habe ich ihn gefunden. Man belastet genau da, wo man hin will bei optimaler Ausführung. Ein anderer Satz von Dir war: viel hilft viel und oft noch besser. Als Negativbeispiel. Genau das ist oft der Trainingsansatz im Leistungstraining. Schweres Gewicht, zweifelhafte Technik. Hauptsache schwer.
Hier ist es schön Umdenken zu können. Den Muskel richtig treffen, das Gewicht ist Nebensache. Wie war deine Aussage?
Lieber den Muskel 10x richtig Treffen, als 20 Wiederholungen, die nicht da ankommen wo sie hinsollen. Technik entscheidet.
Damit kann man was anfangen.

Gestern habe ich das Training das erste mal genau nach deiner Anleitung durchgezogen und es fühlte sich einfach genial an. Ich danke Dir für die neuen Einsichten und Herangehensweisen. Es hat echt Spaß gemacht. Wenn du mal Zeit für ein Personaltraining hast, ich bin gerne dabei. Es hat mich richtig gefreut dich wiederzusehen!

Viele Grüße,
Manuel

Robert Metzger

Ich hatte heute ein Seminar im Peter Baers Leistungszentrum. Was soll ich sagen ein super Coach mit dem man sich auf Augenhöhe unterhalten kann und vor allem noch richtig was dazu lernt.
Ich bin davon überzeugt das die Entscheidung mit ihm zusammen zu arbeiten für mich und meine weitere Entwicklung die richtige war. So und jetzt nicht mehr reden sondern Hanteln!

Werner Kerschensteiner

Mein Fazit zum heutigen PT mit Peter. Anfänglich nicht genau gewusst was mich erwartet? Aber kann nur positives Berichten. In den 3 Stunden wirklich wahnsinnig viel gelernt. Nach einer kleinen Odysee an Arztbesuchen und „Trainern“ die keinen plan hatten, endlich ein Konzept was mir hilft selbst, mit meiner Scapula Alata (Engelsflügel auch genannt) problematik den Rücken zu treffen. Danke für das coole Training. Hat echt laune gemacht. Freu mich schon auf die nächsten Trainingseinheiten!
Facebook-Eintrag

André Xander

Ich war heute zu meinem zweiten Personal Training bei Peter in Bochum und wie auch bereits nach dem ersten mal bin ich absolut begeistert. Habe wieder viel dazu gelernt (Training, Ernährung uvm) und auch einen positive “Arschtritt” wegen der nicht im Trainingsplan vorhandenen Kniebeugen bekommen 🙂 Danke für den sehr lehrreichen, anstrengenden und interessanten Vormittag! Auf hoffentlich bald und Dir viel Erfolg beim Loaded Cup Peter!
Facebook-Eintrag

Raphael Doll

Aller besten Dank nochmal für das wirklich sehr aufschlussreiche und erstklassige P.I.T. Personal Training welches ich heute im PLZ mit dir erleben durfte Peter!

Was will man mehr als die Kompetenz von Peter Baers und zugleich ein ganz neues/ungewohntes Trainingsgefühl zu spüren. Was eine geniale Erfahrung und Möglichkeit um die Techniken aus erster Hand zu erlernen auf die P.I.T. abzielt.

Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen und daher gibt es von mir ohne Zweifel eine glasklare Weiterempfehlung!

Danke dir Peter!
Facebook-Eintrag

Basti Zo

Personal Training…..die Zweite

Es sollte für den Trainer sprechen, wenn sein Klient nicht nur einmal, sondern häufiger und langfristig seine Kompetenz in Anspruch nimmt.
Heute habe ich bei Peter wieder eine Zeit mit „Aha-Effekten“ und Schmerzen verbracht. Mir war es ein Anliegen, und das empfehle ich jedem ernsthaft Trainierenden, dass Peter noch einmal über die beim letzten Mal erlernten Techniken schaut, diese korrigiert und mir ergänzend weitere Übungen zeigt. Und dabei bin ich voll auf meine Kosten gekommen. Zur Begrüßung gab es einen Kaffee, Peter erkundigte sich nach meinem Training, dem Wohlbefinden und dann ging es auch schon an die Gewichte. Wie ich letztes Mal bereits schrieb, lebt sein Personal-Training wirklich von der Praxis, also dem Prinzip von Vormachen und Nachmachen und eben NICHT von stundenlangen Erklärungen mit Ausschweifungen, die mitunter schon nichts mehr mit dem eigentliche Thema des Trainings/ Seminars zu tun haben, um dann festzustellen, dass keine Zeit mehr bleibt das Erklärte in der Praxis vorzumachen.
Mich selbst bezeichne ich nicht als Anfänger und dennoch muss ich zugeben, dass ich die Zielmuskulatur durch sein Coaching und das PIT-System deutlich besser ansteuern und letztendlich kontrahieren kann. Wer bisher rätselt, wie sich eine aufgepumpte hintere Schulter anfühlt, der sollte sich unbedingt seine Version dafür zeigen lassen 😉

Und wer bisher die Übungen mit den Easyballz nur vom Zusehen am PC kennt und darüber lacht, dem wird Peter auch zeigen können, wie man damit Schulter und Trizeps zum brennen bringt! Zum Abschluss wurde dann noch die Form begutachtet, Fotos gemacht, das Posing geübt (hier auch noch ein Dank an Britta und Peter für die Tipps 🙂 und ein Trainingsplan erstellt. Rundum zufrieden konnte ich dann die Heimreise antreten und ich freue mich schon, wenn ich das Team auf dem LoadedCup wiedersehe. Gruß an das klasse Team vom PLZ!
‪#‎pit‬ ‪#‎ZerBAERStung‬ ‪#‎peterbaers‬
Facebook-Eintrag

Patrick Chanteaux

Vielen Dank nochmal Peter für die Infos und Tipps die du uns beim P.I.T Praxis Seminar in Bochum gegeben hasst.Echt Super dieses Gefühl den Muskel auf eine ganz andere Art bewusst anzusprechen und anzusteuern. Wirklich TOP !!!
Facebook-Eintrag

Patrick Bleiweiß

Hallo Peter,
danke nochmal für das tolle Seminar letzten Samstag in deinem Leistungszentrum. Es hat mir sehr viel gebracht. Endlich weiß ich worauf es bei den Übungen ankommt und spüre es in der Zielmuskulatur.
Ich hätte nicht gedacht, dass es bei diesem Sport auch auf solche Kleinigkeiten ankommt. Habe anscheint vorher viel „heiße Luft“ produziert 😉 Ich fand es auch sehr cool, dass du dir wirklich für jeden einzelnen so viel Zeit genommen hast, bis der Bewegungsablauf richtig sitzt. Obwohl wir dich wirklich mit Fragen bombardiert haben, hast du über den ganzen Tag jede Frage sehr verständlich und logisch beantwortet. Hut ab.
Abzüge gibt es allerdings bei der Bedienung im Restaurant. Die waren wirklich sehr verwirrt, aber das wusstest du ja bereits :-D… Alles in allem war es ein sehr schöner und produktiver Tag mit einer sehr coolen Truppe. Ich hoffe dass wir uns bald mal wieder über den Weg laufen.
Facebook-Eintrag

Update: Guten Morgen, habe die letzt Woche zwar nicht ( oder noch nicht) im PIT Style trainiert, aber besonders auf die von dir erlernte Ausführung geachtet. Alter Schwede habe ich einen Muskelkater im Rücken
Facebook-Eintrag

Christoph Najdecki

Hallo liebe Freunde des Judosports,
die Sport-Union Annen hat am 11.10.2015 ein Krafttrainingsseminar bei Peter Baers, einem sehr erfolgreichen Bodybuilder, absolviert. Jetzt werden sich viele Leute die Frage stellen wie Judo und Bodybuilding zusammenpassen? Meiner Meinung nach sehr gut, wenn man sich die richtigen Aspekte aus dem Bodybuilding herauspickt. In diesem Abschnitt möchte ich kurz erläutern, wie ich auf die Idee gekommen bin einen Bodybuilder zu engagieren, den Seminarablauf beschreiben und die Meinungen der Teilnehmer resümieren.

Warum ein Training bei einem Bodybuilder?
Als Trainer sind wir bedacht die Judotechniken der Jugendlichen zu verbessern und zu perfektionieren und ihnen die nötige Wettkampfhärte zu verleihen. Neben diesem Hauptaspekt ist auch die Kraft beim Judo ein limitierender Faktor, um seine Techniken auch gegen größtmöglichen Widerstand im Wettkampf durchzusetzen. Viele Jugendliche begeben sich in den Kraftraum ohne große Vorerfahrungen oder Kenntnisse und sollen dabei ihre judospezifische Kraft steigern. Viele Trainer sind auf den Kraftsport bezogen Laien, haben nur sehr begrenzte Fähig- und Fertigkeiten in diesem Fachbereich und können die Techniken der Grundübungen (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen) nur mittelmäßig erklären und demonstrieren. Zudem fehlt auch die notwendige Kontrolle der Athleten im Kraftraum. Wie also sollen die Jugendlichen ein vernünftiges Krafttraining entwickeln, wenn noch nicht einmal ihre Trainer über die notwendigen Grundlagen verfügen? Meiner Meinung nach sollten die Jugendlichen schon sehr früh geschult und sensibilisiert werden, um zu lernen, sich selber zu kontrollieren. Schon alleine aus der Sicht der Verletzungsprophylaxe macht dies großen Sinn, da schon durch den Judosport an sich die großen Gelenke wie Schulter, Ellbogen und Knie sowie die gesamte Wirbelsäule großem Druck und Belastungen ausgesetzt sind. Ein zusätzlich falsches und unsauberes Krafttraining kann diese Körperregionen nachhaltig schädigen bzw. verletzen, was über längere Zeiträume betrachtet zu verletzungsbedingten Zwangspausen führt. Ich bin der Meinung und Überzeugung, dass man vor allem die schleichenden Verletzungen, die durch ein falsches Krafttraining erzeugt werden, verhindern kann und muss! Dazu sollten die Jugendlichen schon früh von kompetenten und erfahrenen Trainern geschult und sensibilisiert werden, um Langzeitschäden zu verhindern. Auf Grund dieser Tatsachen sollte der Bodybuilder Peter Baers den Judokas die Grundtechniken vermitteln und ein grundlegendes Fundament schaffen.

Seit dem 11.10.15 sind 4 Monate vergangen und es ist festzustellen, dass die Jugendlichen, die das Seminar bei Peter besucht haben, viel bewusster an die Übungen im Kraftraum herangehen und mit wesentlich mehr Sinn und Verstand trainieren. Nicht nur ich empfinde dies so, auch das Feedback meiner Athleten (Zum Beispiel: „Ich habe beim Kreuzheben/bei Kniebeugen endlich keine Schmerzen mehr“) spricht dieselbe, eindeutige Sprache.

Wie ist der Ablauf des Seminars?
Maximal 15 Athleten können an dem 7-stündigen Seminar teilnehmen. Es werden die Techniken für folgende Übungen vermittelt: Kniebeuge, Kreuzheben, Langhantel-Schrägbankdrücken, Kurzhantel-Schrägbankdrücken positiv (mit P.I.T.-Hooks), Latziehen, Klimmzüge, Dips, Rudern sitzend am Kabelzug, Langhantel- oder Kurzhantel- Schulterdrücken positiv (mit P.I.T.-Claws oder P.I.T.-Hooks). Es handelt sich dabei ausdrücklich nicht um eine Theorieveranstaltung, sondern die Übungen werden direkt praktisch am Eisen umgesetzt. Dabei nimmt sich Peter für jeden Teilnehmer individuell die notwendige Zeit, bis die Techniken zu 100% sitzen. Eine weitere Bereicherung ist sein Equipment, welches es ermöglicht, gewisse Übungen überhaupt erst optimal technisch sauber auszuführen (Z.B. die P.I.T.-Hooks zum Kurzhantel-Schulterdrücken oder zum Kurzhantel-Schrägbankdrücken mit positivem Start). So können Schulterprobleme von vorne herein vermieden und Fehlbelastungen im Bereich der Schulter verhindert werden. Informationen zu seinem Equipment können der offiziellen Internet-Seite von Peter Baers (https://pit-training.de) bzw. seinem angeschlossenen Online-Shop oder auch seinem YouTube-Channel (https://www.youtube.com/watch?v=1_jzyk9371E) entnommen werden!

Wie war das Seminar für die Teilnehmer?
Das Alter und die Vorerfahrungen der Teilnehmer waren stark heterogen, dennoch sorgten diese unterschiedlichen Voraussetzungen für keinerlei Probleme. Alle Teilnehmer, ob erfahren oder unerfahren, konnten wesentliche Aspekte erkennen und erlernen. Vor allem bei den erfahrenen Teilnehmern stellte sich der sogenannte „AHA-Effekt“ ein, weil Übungen in diesem Seminar zum ersten Mal richtig und korrekt ausgeführt wurden und auch die Muskelregionen „getroffen“ wurden, die man versucht hatte anzusteuern. Die Teilnehmer lobten vor allem die Aufbereitung und die Vermittlung der einzelnen Übungen. Die Techniken wurden kurz erklärt und wesentliche „Knackpunkte“ genannt, um den Teilnehmer eine bildliche Vorstellung zu suggerieren, die ihnen bei der praktischen Umsetzung des Bewegungsablaufs helfen sollte. Insgesamt herrschte im Seminar eine entspannte Atmosphäre, die wesentlich unterstützt wurde durch die ruhige und sympathische Art von Peter. Er hat dabei stets ein kompetentes Auftreten, das natürlich auf seiner jahrelangen Erfahrung in seiner Sportart beruht. Die Teilnehmer lobten weiterhin, dass Peter sich individuell für jeden die notwendige Zeit nahm und die Techniken nicht nur lediglich abgearbeitet wurden. Die durchweg positiven Rückmeldungen und die Nachfragen nach einem weiteren Termin sind der Grund für die Sport-Union Annen in naher Zukunft ein weiteres Seminar bei Peter Baers zu buchen und die Zusammenarbeit weiter auszubauen. Die Seminare bieten sich nicht nur für Judoka an, sondern für alle kraftsportbegeisterten Menschen jeden Alters, die ihren Horizont erweitern und neue Erfahrungen sammeln wollen.

Fazit:
Vor allem für uns als Judoka sollte/ muss ein ergänzendes „judospezifisches Krafttraining“ in unseren Trainingsalltag integriert werden, denn nur so kann das volle Potential der Athleten entfaltet werden. Ganz wichtig ist mir persönlich auch, dass es um die Vermittlung von Techniken geht und nicht nur um das stumpfe Bewegen von Gewichten. Die Judoka sollen dabei nicht zu „Pumpern“ umerzogen werden, sondern sich mit Sinn und Verstand die Grundübungen aneignen.

Diejenigen, die daran Interesse gefunden haben bzw. meine Meinung in gewisser Weise teilen oder sich in irgendeiner Art sonst angesprochen fühlen, können sich unter folgenden Adressen informieren …
Facebook-Eintrag

Marvin Airplane

Nach einen der sinnvollsten und effektivsten Personal Trainings aller Zeit den Nachmittag in Bochum ausklingen lassen.
Ich danke dir Peter Baers für diese unglaubliche Bereicherung bezüglich des Trainings. V.a. klasse zu sehen, was für eine tolle Persönlichkeit dieser Mann hat. Mehr Leidenschaft geht nicht!
‪#‎ZerBAERstung‬ ‪#‎PIT‬ ‪#‎mitHerzdabei‬

Facebook-Eintrag

Bauer Ralph

Hi Peter. Nochmals vielen Dank für das Personaltraining am Donnerstag.Es war die beste Entscheidung die ich getroffen habe seit ich Sport treibe und ich kann es nur jedem weiterempfehlen.Du hast eine super Begabung deine Erfahrung weiter zu geben.Schon allein deine Videos sind der Hammer,die Krönung ist jedoch ein Personaltraining bei dir! Wir werden uns auf jeden Fall wiedersehen 🙂
Mach weiter so!
Facebook-Eintrag

Daniel Novotny

Heute zum ersten mal nach Neujustierung PUSH zerbaerstet! Besonders die Boxsquats waren einfach nur schmerzhaft und von getroffenen Fasern überseht!!! Generell… würde ich sagen „Volltreffer“ und versenkt! Lasst EUCH auch helfen von Peter Baers!!! Ihr könnt nur lernen! Aber seit offen! Hinzu kommt, das ich ca. 20-30% weniger Gewicht verwendet habe als üblich! Lasst beim Training Euer Ego zuhause! Es kommt nur auf die Stimulation und den Reiz an! Das geschieht nur bei korrekter Ausführung! Man lernt definitiv nie aus! Also ab nach Bochum ins PLZ! Hochmotiviert auf die nächste EINHEIT (PULL) steht an mit Peter Baers!!!
Facebook-Eintrag

Pascal Nellüp

Ich kenn Peter nun ein paar Jahre. Ich habe Ihn damals auf der NRW Meisterschaft persönlich kennengelernt und nach einer kurzen Unterhaltung war klar, dass die Chemie stimmt. Nach einer Weile hab ich Kontakt mit ihm aufgenommen in der Hoffnung, dass er mich mir helfen kann das Thema PIT zu verinnerlichen, da ich zu diesem Zeitpunkt einiges umstrukturieren wollte/musste.
Ohne lange rum zu fackeln willigte er ein und wir trafen uns in seinem frisch eingerichteten PLZ.
Er nahm sich Zeit, um meine damalige Ausgangsituation richtig zu deuten und korrigierte meine Missstände in der Technik und half mir PIT zu verinnerlichen. Diese Art der Ausführung ist auch heute noch Bestandteil meines Trainings und hilft mir nach wie vor den Zielmuskel maximal zu erreichen.
Ich freue mich mit anzusehen, wie er anderen mit seinem Angebot ebenfalls helfen kann ihr Training zu optimieren.
Auf diesem Weg sage ich DANKE für deine Hilfe und ich freue mich auf unsere nächstes Zusammenkommen.
Gruß
Pascal

Facebook-Eintrag

Benjamin von Mulert

Ich war heute morgen auf Grund meiner Schulterverletzung bei Peter im Personal Training und bin fasziniert. Ich konnte meiner Meinung nach viele Übungen nicht mehr schmerzfrei durchführen. Peter war dort anderer Meinung und es hat sich bestätigt. Er hat mir gezeigt, was ich jahrelang falsch gemacht habe und mir sehr aufschlussreiche Tipps gegeben, was ich in Zukunft besser machen kann. So konnte ich trotz akuter Schulterprobleme (wahrscheinlich ist es die Bizepssehne) Übungen wie Klimmzüge, Schrägbank- oder Schulterdrücken sauber und effektiv ausführen. Peter hatte stehts ein Auge auf meine Ausführung und war erst zufrieden, wenn die Einzelwiederholung perfekt war. Es hat mir sehr viel gebracht und trotz des verhältnismäßig leichten Gewichts, dass ich heute genutzt habe, bin ich jetzt schon platt. Ich freue mich schon auf den morgigen Muskelkater. An dieser Stelle möchte ich eine klare Empfehlung aussprechen. Das war sicher nicht das letzte Mal, dass ich bei Peter bzw. im PLZ PIT-Leistungs-Zentrum war. Danke Peter & weiter so!
Facebook-Eintrag

Cornelius Roth

Hallo Peter,
ich wollte mich nochmal für meine zweite „Einheit“ bei dir vor einer Woche bedanken. Nachdem ich nach der ersten Einheit schon sehr begeistert und zufrieden war – vor allem mit den Erfolgen und Veränderungen, die sich danach eingestellt haben – wurden meine Erwartungen wieder übertroffen.
Ich bin hoch motiviert und voller Zuversicht, bei unserem nächsten Treffen wieder ein bisschen besser/schwerer/etc. zu dir zu kommen. Ich bin wirklich froh, dir letztes Jahr geschrieben habe und zum ersten Personal Coaching zu dir gekommen zu sein. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass jetzt endlich was beim Muskel ankommt. Sondern auch weil ich mit dir eine Person gefunden habe, die mir mit Sinn und Verstand (!!!) hilft, meinen Zielen näher zu kommen und diese zu erreichen.
Ich bin zuversichtlich, irgendwann einmal auf der Mens Physique Bühne zu stehen und dort ein geiles Paket abzuliefern, auch wenn es bis dahin noch einige harte Jahre Arbeit werden. Aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel! 😉
Viel Erfolg weiterhin bei deinen Vorhaben und bis ganz bald!!!
Beste Grüße
Cornelius

Christian Rave

Gestern ein P.I,T.-Praxis-Seminar in Hamburg gehabt und absolut begeistert davon. Peter hat sich viel Zeit genommen, allen Teilnehmern die Übungen zu erklären und ist auf alle Fragen eingegangen. Für alle, die sich mit Kraftsport auseinandersetzen ist das dort vermittelte Wissen ein echter Gewinn und kann dabei helfen, das zukünftige Training maßgeblich zu verändern. Ich bedanke mich für das umfangreiche Seminar und für das gemeinsame Abendessen im Anschluss. Gerne wieder! 🙂

PS: Wie soll ich nur ohne P.I.T.-Hooks auskommen?
Facebook-Eintrag

Matthias

Hallo Peter, ich wollte mich nur noch einmal kurz auf diesem Wege für das Personaltraining am vergangenen Samstag bedanken. Die Technik der Übungsausführung explizit in 4 Schritte einzuteilen, 1. eine korrekte Startpostiton einnehmen, 2. initiale (Vor-) Spannung im Zielmuskel aufbauen, 3. dynamische Bewegungsausführung mit dem anvisierten Zielmuskel auf sinnvoller Trajektorie und 4. hin zu einem wirksamen Zielpunkt, war  für mich entscheidend – mit solchen Differenzierungsaussagen kann ich gut arbeiten – das war direkt sehr eingängig. Der Erfolg bei der Vermittlung solch komplexer Bewegungsabläufe steht und fällt m. E. (unter anderem) immer mit der sprachlichen Fähigkeit des Lehrers, die richtigen Bilder vom Ablauf im Kopf des Schülers zu erzeugen. Das ist Dir wirklich sehr gut gelungen. Danke dafür – ich werde mich in einigen Monaten wieder bei Dir melden, um noch einmal sicher zu gehen, ob auch alles in der richtigen Bahn läuft.

NACHTRAG: Ich habe bereits 2 Trainingseinheiten absolviert – was soll ich sagen, außer: ich bin voll überzeugt! – tolles Gefühl im Zielmuskel nach dem Training, total platt, aber ohne dieses unangenehm verkaterte Missempfinden.

Fitnessstudio Sportcenter Aulendorf

Ein dickes Dankeschön an Dich Peter für das gelungene Wochenende sowie das super Seminar! Mit deiner netten, sympatischen Art hast du bei uns und unseren Mitgliedern voll gepunktet! Alle hatten Spass, haben viel gelernt und sind nun fleissig damit beschäftigt das Gelernte in der Praxis umzusetzen!!!

Peters Seminar ist für jeden der wirklich Interesse daran hat seine Muskeln beim Training bestmöglich zu bearbeiten ein absolutes Muss!!!
5***** gibts von uns!
Facebook-Eintrag

Peterle Putz

Wirklich sehr hilfreiches Seminar. Was noch se kleine Änderungen bewirken können hab ich beim Training gespürt. Vor allem gibt’s einem neue Motivation! Freu mich auf die Hooks!
Facebook-Eintrag

Mar Tin

Das Seminar war wirklich Klasse, kann ich nur weiterempfehlen auch für Leute die schon ein Paar Jahre dabein sind. Und die Hooks… 😍
Facebook-Eintrag

Max Bitz

Ich war vergangenen Samstag beim p.i.t Seminar in Aulendorf dabei und kann nun nach ein paar Trainingseinheiten bestätigen …. Es hält was es verspricht ! Auch wenn es sich am Anfang merkwürdig anhört nach jeder Wiederholung eine „Pause“ zu machen, merkt man schnell, dass der Pump unbeschreiblich ist. Und wenn man alles gleich an der Hantel in der Praxis vermittelt bekommt bleibt es einem auch im Kopf ! Also bleibt offen für Neues und besucht so ein Seminar ! Danke Peter
Facebook-Eintrag